Selbstwert: Welchen Wert bringe ich meinem Unternehmen?

Der Job macht Ihnen im Großen und Ganzen Spaß, nur manchmal fehlt die persönliche Orientierung. Sie sind seit mindestens 3 Jahren im Unternehmen und die Resonanz auf Ihre Arbeitsqualität ist von allen Seiten durchweg positiv. Es ist eher diese Stimme im Inneren, die Sie an Ihrem Selbstwert zweifeln lässt und unerbittlich fragt: Was genau mache ich hier?
Haben Sie bisher noch keine Antwort darauf gefunden, setzen Sie sich aktiv mit Ihrer aktuellen beruflichen Situation auseinander. Wenn Sie sich selbst ganz offen und bewusst die richtigen Fragen stellen, verstummt die innere Stimme von ganz allein.

Warum ploppt die Frage nach dem eigenen Wert immer wieder auf?

Es ist der Vergleich. Wir vergleichen uns mit anderen Menschen, anderen Unternehmen, beruflichen Situationen oder Lebensstilen. Das ist ganz normal, nur sollten Sie sich dieser Haltung bewusst sein und einmal tief durchatmen. Für mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz und um Ihren Selbstwert zu stärken, beantworten Sie sich folgende Fragen:

Was ist mein fachliches Know-how wirklich wert?

Für Sie erscheint es trivial, weil Ihre fachliche Expertise einfach so ‚da‘ ist. Sie wissen um Ihre Branche, Ihre Themen und den Stand der Konkurrenz. Sie zählen immer ganz schnell eins und eins zusammen und treffen Entscheidungen aus einem fundierten Kenntnisstand heraus. Anstrengend ist das nicht wirklich. Hat das überhaupt einen Wert?

Nur weil es Sie keine Mühe kostet, ist diese Leistung nicht wertlos. Dafür haben Sie eine jahrelange Ausbildung und verschiedene Weiterbildungen durchlebt und Berufserfahrung gesammelt. Das, was Sie täglich leisten, ist weit entfernt von einfach. Mit Ihrer Kompetenz steigern Sie den Wert des Unternehmens, für das Sie arbeiten – besonders gegenüber der Konkurrenz.

Habe ich einen Wert für meine Kollegen?

Sie können der unterhaltsame Kommunikator oder der Underdog in Ihrem Unternehmen sein. Mit Ihrem Einsatz und kollegialen Unterstützung sind Sie ein Gewinn für das Team. Urlaubsvertretung oder spontaner Einsatz bei Krankheit? Flexibel stellen Sie sich auf neue Situationen ein, das kann nicht jeder. Überschlagen Sie Ihre Team-Unterstützung der letzten Wochen – hilft das Ihrem Selbstwertgefühl?

Was bin ich mir selbst wert?

Bin ich bei der letzten Modernisierungsrunde dabei gewesen und habe einen leistungsstarken
Laptop mit Dockingstation erhalten? Wie alt ist mein Business-Smartphone? Wenn Sie Ihre
Ansprüche selbst nicht definieren können, werden diese vom Arbeitgeber auch nicht erfüllt.
Sorgen Sie für eine angemessene Aufwertung Ihrer aktuellen Arbeitssituation. Dann macht das
Arbeiten gleich viel mehr Spaß.

Der Selbstwert ist Indikator für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Wenn Sie auf eine dieser Fragen nur ungern antworten oder Ihnen die Antwort nicht gefällt, haben Sie vielleicht die Ursache für Ihre innere Stimme und den fehlenden Selbstwert im Arbeitskontext gefunden. Dabei kann es sein, dass Sie schlichtweg mit der Situation Ihres Arbeitsplatzes unzufrieden sind, weil dieser dem Stand des digitalen Zeitalters nicht gerecht wird. Sie sind sich selbst mehr wert! Oder Sie merken, Ihnen würde eine Weiterbildung in einer ganz spezifischen Nische guttun, weil dieses Thema hin und wieder Unsicherheit in Ihnen auslöst.

Es ist aufbauend, wenn der Arbeitgeber Ihren Wert für das Unternehmen kennt und mit Ihrer Leistung zufrieden ist. Damit die aktuelle berufliche Situation für Sie selbst der Traumjob bleibt, ist das Selbstverständnis über den eigenen Wert essenziell. Ein Selbstwert-Coaching kann Ihnen bei der Suche helfen, den Fokus zu behalten. Gemeinsam bestimmen wir die Elemente, die zu mehr Zufriedenheit in Ihrer aktuellen Anstellung führen können und lassen die innere quälende Stimme verstummen. Wenn Sie Ihren individuellen Wert erkennen, finden Sie die ersehnte Erfüllung in Ihrem Job.

Ein Gastbeitrag von Jana Berthold für …

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen